Der neue Zahlungsverkehr sorgt für Klarheit, Effizienz & Sicherheit

Die Vielzahl von Standards, Verfahren, Formaten und Einzahlungsscheinen im Schweizer Zahlungsverkehr gehört bald der Vergangenheit an. Dank den harmonisierten neuen Standards lassen sich Zahlungsverkehrsprozesse kostengünstiger betreiben und stärker in die digitale Wertschöpfungskette integrieren.

Der Wechsel auf die neuen Standards ist auch insofern vorteilhaft, als nationale und internationale regulatorische Vorgaben – wie z.B. das Bundesgesetz über die Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung (GwG) – leichter eingehalten werden können.

Die Harmonisierung ist die Basis für einen langfristigen, wettbewerbsfähigen Schweizer Zahlungsverkehr der Zukunft. Das Programm dazu ermöglicht künftig einfachere Zahlungsverkehrsprozesse mit besserer Verarbeitungsqualität. Zugleich wird die Komplexität bei Entwicklung und Unterhalt von Zahlungssystemen reduziert. Den Nutzern stehen innovative und kundenfreundliche Funktionalitäten zur Verfügung. Zahlungsverkehrsprozesse lassen sich kostengünstiger betreiben und stärker in die digitale Wertschöpfungskette integrieren. Die Optimierung des Cash-Managements wird erleichtert. Dies alles bei verbesserter Prozesssicherheit und bei gewohnt höchster Zuverlässigkeit. 

Harmonisierte Verfahren, Standards & Formate

Weitestgehende Angleichung an bewährte internationale Standards

Einheitliches Kontonummernformat IBAN

Ablösung der proprietären Kontonummern durch die strukturierte Schweizer IBAN, die ihrerseits nach dem internationalen IBAN-Standard (ISO 13616) aufgebaut ist

Reduktion der Belegvielfalt

In der Schweiz werden heute mindestens sieben verschiedene Varianten von Einzahlungsscheinen eingesetzt. Diese Vielfalt wird auf einen Einzahlungsschein mit Zahlungszweck und einen Einzahlungsschein mit Referenznummer reduziert.

Umfassende Eliminierung von Doppelspurigkeiten

Standardisierung des dualen Systems von PostFinance und Banken

Minimierte Weiterentwicklungs- & Unterhaltskosten

Angleichung von in- und ausländischen Überweisungsverfahren

Höhere Automatisierungsrate (STP)

Automatisierte Verarbeitung dank durchgängigen Referenzen

Zusatznutzen durch Integration eines QR-Codes

Erhöhung der Straight-Through-Processing-Rate (STP-Rate)

Einfachere Umsetzung regulatorischer Anforderungen

Flexibler ISO-20022-Standard vereinfacht die Einhaltung der Normen des Geldwäschereigesetzes (GwG) und anderer regulatorischen Vorgaben.

Innovative und kundenfreundliche Funktionalitäten

Standards ermöglichen eine bessere Integration der Überwachung von Zahlungen in den modernen digitalen Medien.